Stahltreppen lackieren – frischer Glanz und individuelle Akzente

von Patrick Hof

Mit einer Lackierung verleihen Sie neuen Stahltreppen Ihren ganz individuellen Touch. Ausgefallene Farben und verschieden Lacke machen Ihre Treppe zum Hingucker! Auch älteren Treppen, welche im Laufe der Jahre erste Gebrauchsspuren, wie z.B. Kratzer, zeigen, verhelfen Sie im Zuge einer Treppenrenovierung zu neuem Glanz.

Egal ob Ihre Beweggründe für eine Neu- oder Umlackierung rein ästhetisch motiviert sind und Sie dadurch neue optische Akzente setzen, oder ob Sie Ihre bestehende Treppe moderner gestalten wollen. Im folgenden Artikel erklären wir Ihnen die einzelnen Arbeitsschritte und geben Tipps & Tricks, damit Ihre Treppe in neuem Glanz erstrahlt.

In 5 Schritten zur perfekt lackierten Stahltreppe

Stahltreppe - blau lackiert

Damit Sie Stahltreppen effektiv lackieren, sollten Sie folgende Arbeitsschritte berücksichtigen:

Schritt 1: Grundreinigung

Im ersten Schritt müssen Sie die zu lackierenden Stahlelemente einer gründlichen Reinigung unterziehen. Mit einer Grundreinigung gewährleisten Sie, dass

  • der Stahl sauber und frei von losen Partikeln ist
  • keine Rost- oder Flugroststellen vorhanden sind
  • das Metall entfettet wird (hier reicht meist ein fettlösender Haushaltsreiniger).

Schritt 2: Abschleifen

Bevor Sie mit den eigentlichen Lackierarbeiten beginnen, ist es ratsam, die Stahltreppe zu schleifen. Hierfür verwenden Sie am besten Schleifpapier oder Schleifvlies. Auch eine maschinelle Vorbehandlung mit

  • einem Multischleifer,
  • Schleifaufsätzen für die Bohrmaschine
  • einem Sandstrahler

ist denkbar. Informieren Sie sich auf jeden Fall im Baumarkt über die richtige Körnung des Schleifmaterials.

Schritt 3: Grundieren

Nachdem Sie die Oberfläche von Schmutz und Rost befreit haben, ist es an der Zeit, noch vorhandene Löcher im Metall mit Füller (Primer) auszugleichen. Dies sorgt für einwandfreie Lackieroberflächen. Anschließend wählen Sie einen geeigneten Grundlack. Tragen Sie die Grundierung gleichmäßig mit einem Pinsel oder einer Farbrolle auf und warten Sie bis die Grundierung komplett getrocknet ist. Dies kann, abhängig vom gewählten Lack, mehrere Stunden dauern.

Unser Tipp: Wir empfehlen Ihnen, qualitativ hochwertige Lacke zur Grund- und Zwischenbeschichtung zu verwenden. Unsere Fachmänner in der Treppensanierung empfehlen die „Allgrund Treppen Grundierung“ von Remmers. Diese ist in unserem Online-Shop erhältlich.

Schritt 4: Erneutes Anschleifen

Nachdem die Grundierung völlig durchgetrocknet ist, sollten Sie Geländer, Treppenstufen und Unterkonstruktion erneut mit feinkörnigem Schleifpapier anschleifen. So rauen Sie die Oberfläche erneut auf, was dafür sorgt, dass der abschließende Anstrich besser hält und nicht verläuft.

Schritt 5: Anstrich

Frisch lackierte Treppen

Jetzt können Sie damit beginnen, die Stahlelemente zu streichen. Um ein möglichst perfektes Ergebnis zu erzielen, sollten Sie zwei Schichten auftragen. Natürlich muss die erste Schicht komplett trocken sein, bevor Sie mit dem Auftragen der zweiten Schicht beginnen können.

Wasserverdünnte Acryllacke sollten Sie mit einer abschließenden Schicht Klarlack (seidenmatt oder glänzend) versehen. Dieser transparente Schlussanstrich sorgt für eine Versiegelung der darunterliegenden Lackschichten. Bei Kunstharzlacken mit herkömmlicher Verdünnung ist dieser Schritt nicht zwingend erforderlich.

Unser Tipp: Verwenden Sie für den Treppenanstrich Profi-Farben aus dem Hause Remmers. Diese Deckfarbe eignet sich sowohl für den Zwischen- als auch den Schlussanstrich. Mit diesem vielseitig einsetzbaren Produkt bekommen Sie ein Komplettpaket für den Treppenanstrich. Die Remmers-Deckfarbe in unserem Online-Shop erhältlich.

Schützen Sie Ihre Gesundheit und die Umwelt

Halten Sie sich an diese 5 Schritte und Ihre Stahltreppe erstrahlt in neuem Glanz. Bedenken Sie bitte, dass Sie bei Lackierarbeiten im Haus für ausreichende Belüftung sorgen. So schützen Sie Ihre Atemwege und der frisch aufgetragene Lack kann schneller trocknen.

Zum Schluss noch ein Hinweis in Sachen Umweltschutz: Waschen Sie alle Pinsel und Rollen sorgfältig mit klarem Wasser aus und entsorgen Sie die Lackdosen sachgemäß.

 

Bild 2: © by-studio – Fotolia.com

Zurück