Stahltreppe oder Betontreppe – Konstruktionsarten im Vergleich

von Patrick Hof

Moderne Wohnhäuser verfügen meist über mehrere Etagen, sodass Treppen unverzichtbar sind, um einen sicheren Zugang zu den verschiedenen Etagen zu schaffen. Maßgebliche Kriterien zur Wahl eines geeigneten Baustoffes sind dabei: Standort, Funktionalität und Ästhetik. Außentreppen oder Wohnhaustreppen haben völlig unterschiedliche Anforderungen zu erfüllen.

Damit nicht genug unterscheiden sich auch diese Treppenarten noch einmal grundlegend hinsichtlich der Frequentierung. Im Folgenden zeigen wir Ihnen die Unterschiede der Baustoffe Stahl und Beton und geben Ihnen Tipps, welche Treppenart für den jeweiligen Standort zu bevorzugen ist.

Stahl oder Beton – der richtige Werkstoff für Außentreppen

Stahlwendeltreppe außen

Der Werkstoff Stahl lässt sich, aufgrund seiner guten Bearbeitbarkeit, in nahezu jede Form bringen - der ideale Werkstoff für den Treppenbau. Daher kann er für unterschiedlichste Treppenkonstruktionen, wie z.B.:

verwendet werden.  

Zudem sind Metallkonstruktionen äußerst belastbar und widerstandsfähig, wodurch Sie sich hervorragend für den Einsatz im Außenbereich eignen. Um Rostbildung an Außentreppen vorzubeugen, verbauen wir ausschließlich Edelstahl oder verzinkten Stahl. So wappnen wir Ihre Stahltreppen gegen Witterungseinflüsse und sorgen für eine lange Haltbarkeit.

Auch Betontreppen erfüllen alle Ansprüche hinsichtlich Witterungsbeständigkeit, Funktionalität und Sicherheit im Außenbereich. Ihre massive Bauweise ist Fluch und Segen zugleich: einerseits überzeugt der Werkstoff Beton durch hohe Robustheit und sichere Begehbarkeit – andererseits lassen sich gewendelte Treppenläufe, aufgrund des hohen Eigengewichts, nur sehr aufwändig realisieren.

Stadler Profi-Tipp: Zwar erfüllen beide Konstruktionsarten die Anforderungen einer Treppe im Außenbereich, jedoch haben Sie mit einer Stahltreppe weitaus mehr Gestaltungsmöglichkeiten. Dadurch sind Sie in der Lage, individuelle Akzente zu setzen und Ihre Stahltreppe harmonisch in die vorhandene Architektur Ihres Hauses zu integrieren.

Die passende Konstruktionsart für den Innenbereich

Betontreppe/Stahltreppe innen

Bei Treppen im Innenbereich spielt, zusätzlich zur Funktionalität und Sicherheit, die Ästhetik eine große Rolle. Während sich eine Betontreppe aufgrund ihrer Robustheit als Konstruktionsart für stark beanspruchte Treppen, beispielsweise in gemeinsam genutzten Treppenhäusern, eignet, kann sie einer Stahltreppe hinsichtlich Design und Ästhetik bei Weitem nicht das Wasser reichen. Massive Wohnhaustreppen aus Beton wirken - vor allem in kleineren Räumen - sehr klobig und beengend.

Stahltreppen hingegen lassen sich offen konstruieren, was Ihre Wohnräume optisch größer wirken lässt. Außerdem kann Stahl viel filigraner verarbeitet und mit zahlreichen anderen Baustoffen, wie Holz, Glas, Kunststoff oder Stein, harmonisch kombiniert werden. Eine breite Palette unterschiedlicher Lackierungen erweitert Ihre Gestaltungsmöglichkeiten zusätzlich. Ihrer Kreativität sind mit einer Stahltreppe kaum Grenzen gesetzt, was Ihnen die Möglichkeit bietet, Ihr ganz individuelles Treppendesign zu verwirklichen und Ihre Treppe zum absoluten Blickfang zu machen.

Stadler Profi-Tipp: Da Beton schlecht mit anderen Materialien harmoniert und keinerlei Spielraum in der Farbgebung bietet, sollten Sie für Treppen im Innenbereich auf Stahl setzen. Nutzen Sie die flexible Form-und Farbgebung von Stahltreppen und designen Sie Ihre individuelle Wunschtreppe in unserem Treppenkonfigurator!

Stahltreppen – universell einsetzbare Allrounder

Stahltreppen vereinen die Vorzüge von Betontreppen wie Robustheit, sichere Begehbarkeit und Langlebigkeit, mit unübertroffener Flexibilität. Sie eignen sich für jeden Verwendungszweck bzw. Standort und bieten zudem eine Fülle an Gestaltungsmöglichkeiten. Elemente wie Geländer, Stufen und Handläufe - aus verschiedensten Materialien - harmonieren mit einer Stahlkonstruktion. Unser kostenloses eBook „Stahltreppen – Universalgenies unter den Treppen“ können Sie in unserem Downloadbereich herunterladen. Dort erfahren Sie alles über unsere Unikate aus Stahl!

Bild 2/linke Bildhälfte: © denboma – Fotolia.com

Zurück