Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Moderne Wohngestaltung durch Metalltreppen mit Holzstufen

von Patrick Hof

Ihre Wohnungstreppe als Blickfang

Das Design und die Ausführung Ihrer Treppe kann das Wohngefühl in Ihrem Haus enorm beeinflussen. Von filigran-leicht bis massiv stehen Ihnen, passend zu Ihrem Geschmack und der Architektur Ihres Hauses, verschiedene Treppentypen zur Auswahl:

Die Wangentreppe

Typisch für die Wangentreppe sind die beiden tragenden Elemente (Wangen), die die Außenkante der Treppe abgrenzen. Die Wangen werden bei Holztreppen in die Stufen eingefräst, bei Flachstahlwangentreppen hingegen liegen die Stufen auf Konsolen auf. Befestigt sind die Wangen entweder am Mauerwerk – oder die Treppe steht frei im Raum, was vielen modernen Baustilen entgegenkommt.

Die Zweiholmtreppe

Bei der Zweiholmtreppe sitzen die Treppenstufen auf zwei Metallholmen und sind mit ihnen verschraubt. Die Zweiholmtreppe wirkt besonders filigran und luftig und wirkt auch in Kombination mit einer Wangentreppe gut. 

Die Spindeltreppe

Die Spindeltreppe, eine spezielle Form der Wendeltreppe, ist besonders für Häuser mit wenig Platz geeignet. Die Stufen sind hier spiralförmig um eine Säule, die sogenannte Spindel, angeordnet.

Die Kombination aus Stahl und Holz vereint Stabilität mit Behaglichkeit

Der Materialmix aus robustem Metall wie Stahl und Edelstahl (Letzterer nur im Geländerbereich) für die Wangen und Balken sowie weiche(re)m Holz mit seinen meist warmen Farbtönen für die Trittstufen hat sich schon in vielen Wohnräumen als Hingucker bewährt.

(Edel-)Stahl – robust und modern

Stahl ist der perfekte Baustoff für Ihre Treppe mit Holzstufen: Das moderne Material ist pflegeleicht, äußerst stabil und lässt sich (bei Bedarf) ohne Weiteres mithilfe eines farbigen Anstrichs, z.B. in Anthrazit oder Weiß, der Umgebung anpassen.

Wenn Sie eine „Prise“ Industriecharme in Ihrem Zuhause wünschen, bieten sich Treppen an, deren Geländer aus Edelstahl bestehen – gerne auch mit dickeren und rustikal anmutenden Tritten aus Eiche.

Unser Tipp: Lesen Sie unseren Blogartikel Kleine Werkstoffkunde von Edelstahl als Material für Treppen für mehr Informationen zu diesem beliebten Werkstoff.

Holz – naturnah und klimaregulierend

Hochwertiges Massivholz ist der passende Partner für Ihre Metalltreppe. Der natürliche Rohstoff verleiht Ihren Räumen Gemütlichkeit und ist zudem atmungsaktiv und klimaregulierend. Gestalten Sie Ihre Trittstufen ganz individuell – neben unterschiedlichen Holzarten stehen Ihnen stabverleimte Ausführungen und solche mit durchgehenden Lamellen zur Verfügung.

Folgende Holzarten sind für Stufen bei Metalltreppen besonders beliebt:

  • Buche
  • Nussbaum
  • Ahorn
  • Akazie
  • Mahagoni
  • Eiche
  • Esche. 

Das passende Treppengeländer für Ihre Treppe

Treppengeländer gibt es in vielfältigen Ausführungen und Gestaltungsmöglichkeiten. Der Handlauf wirkt wie ein Rahmen und verbindet die Treppe mit dem Wohnraum. Stilrichtung, Farbe und Design wählen Sie passend zum Material der Treppe und Ihrem Einrichtungsstil aus, wobei

  • Edelstahl,
  • Stahl,
  • verschiedene Hölzer

und gelegentlich auch Glas zum Einsatz kommen.

Unser Tipp: Erstellen Sie in unserem Stadler-Treppenkonfigurator unverbindlich und kostenfrei Ihre Wunschtreppe.

Pflegetipps für Ihre Treppenstufen aus Holz

Mit den richtigen Pflegemitteln und –tipps haben Sie auch in vielen Jahren noch Freude an Ihrer Treppe aus Metall und Holz.

Richtige Pflege für die Elemente aus Stahl

Die Metallteile Ihrer Treppe (z.B. Ihrer Stahlwangentreppe) entstauben Sie am besten mit einem Staubsauger, einem Staubwedel und/oder einem feuchten Tuch. Verwenden Sie keine Pflegemittel, die

  • Chrom,
  • Messing oder
  • Silber

enthalten, da diese meist oxidlösend sind. Auch Scheuermittel können die Oberflächenstruktur Ihrer Treppe beschädigen.

Optimale Pflege der Holzstufen

Für die regelmäßige Reinigung und Pflege Ihrer Holzstufen benutzen Sie ein trockenes oder feuchtes, weiches Tuch. Verwenden Sie wenig Wasser, da sich das Holz sonst verfärben, aufquellen oder verziehen kann.

Sie verlängern die Lebensdauer Ihrer Treppe, wenn Sie Holzelemente ein- bis zweimal im Jahr einer Pflegekur unterziehen. Wir empfehlen dafür pH-neutrale Reinigungs- und Pflegemittel, die sich beispielsweise auch für Parkettböden eignen.

Bei Stadler Treppen beraten wir Sie gerne zur geeigneten Pflege und finden gemeinsam mit Ihnen die passende Form und das passende Material für eine Wohnraumgestaltung mit Treppe. Rufen Sie uns an unter 07581 505-0 oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.

Zurück