Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Designtreppe – wie die Treppe zum Blickfang wird

von Andreas Brillisauer Stadler Treppen Blog

Durch die Wahl des richtigen Materials und einer Konstruktion, die sich perfekt in den Raum einfügt, wird die Treppe zum absoluten Eyecatcher in Ihrer Wohnung – wie, das erfahren Sie im Stadler Treppenblog.

Trends in Sachen Designtreppe

Ob repräsentativ oder originell – der Wunsch nach Individualität und Kreativität ist ausschlaggebend bei der Entscheidung für eine Designtreppe. Als gestalterisches Unikat trägt eine Designtreppe wesentlich zur Architektursprache eines Raums bei und unterstreicht diese durch eine

  • Extravagante
  • Klassische
  • Minimalistische
  • Technisch anspruchsvolle

Ausführung – die Auswahl der passenden Konstruktionsweise und des verwendeten Materials sind daher entscheidend.

Designtreppe

Anspruchsvolle Konstruktionen

Im modernen Treppenbau sind freitragende Konstruktionen und Glaswangen tonangebend: Durch Transparenz, Leichtigkeit und puristisches Design lassen sie Räume größer und offener wirken. Besonders geeignet sind deshalb klare und freitragende Konstruktionsformen, die sich auf das Wesentliche beschränken, wie etwa eine

Neben der Gestaltung als Spindeltreppe bietet Ihnen auch ein gerader Treppenlauf interessante Designmöglichkeiten, wenn eine Konsole bzw. ein Treppenpodest bei der Geschossverbindung zum Einsatz kommt.

Materialien im Design-Treppenbau

Holztreppen spielen auch im Zusammenhang mit Designtreppen eine wichtige Rolle. Aus ökologischer Sicht ist heimisches Holz die erste Wahl; exotische Hölzer wie

  • Wenge
  • Mahagoni
  • Brasilkirsche

Wiederum sind einerseits sehr robust, punkten andererseits aber auch durch außergewöhnliche Farbe, Maserung und Struktur – und daraus hergestellte Treppen verleihen dem Raum eine exklusive Note.

Designtreppe von oben

Äußerst wandlungsreich ist die Kombination von Holz und Glas, die sich praktisch jedem Stil perfekt anpasst – selbst reine Glastreppen mit Glasstufen sind kein Ding der Unmöglichkeit mehr. Häufig werden auch Glasgeländer eingesetzt und durch Metall-Elemente aus Aluminium oder Chrom ergänzt, die (je nach Intention) eine edle bis lebhafte Wirkung erzeugen.

Für ein minimalistisches Design hat sich Stahl bewährt – als Grundmaterial für Faltwerk- und Kragarmtreppen oder als Assistenzmaterial für das Geländer und die Befestigungselemente bei Spindeltreppen: Ein Edelstahlgeländer ist u.a. die optimale Ergänzung für eine moderne Holztreppe.

Unser Tipp: Bei der Kombination verschiedener Werkstoffe kommt es auf die richtige Dosierung an, damit statt eines eleganten Designs beim Treppenbau kein wilder Materialmix entsteht.

Kontraste setzen

Spannungsreiche Kontraste sind ein wichtiges Stilmittel der Innenarchitektur – hoch im Kurs stehen beispielsweise filigrane Konstruktionen aus Stahl (z.B. Faltwerktreppen), ganz gleich ob gerade oder gewendelt; letztere setzen interessante Akzente im aktuellen Bauhaus-Architekturstil.

Bedruckte Stufen individualisieren die Treppe zusätzlich; das Digitaldruckverfahren ermöglicht bei unseren Treppenstufen Kreativ die Umsetzung unterschiedlichster Ideen, von grafischen Mustern bis hin zur Holzoptik – und eine spezielle Beschichtung sorgt für die nötige Rutschsicherheit auf der Designtreppe.

Passende Lichtregie

Mit einem durchdachten Beleuchtungskonzeptsetzen Sie Ihre Designtreppe richtig in Szene: Eine LED-Treppenbeleuchtung erzeugt atmosphärische Effekte und spart gleichzeitig Energie. Am besten kommt sie in der direkten Umgebung der Designtreppe zur Geltung, als

  • Indirekte Beleuchtung der Stufen
  • Wand- oder Deckenbeleuchtung durch kleine Spots.

Neben ästhetischen spielen dabei auch praktische Überlegungen eine wichtige Rolle: Eine kluge Lichtregie dient zugleich als Sicherheitsfaktor, denn mit einer blendfreien und gleichmäßigen Lichtverteilung minimieren Sie das Unfallrisiko auf der Treppe.

Designtreppen als Kunstwerke

Die Verbindung von Form und Funktionalität macht die Designtreppe zum zentralen Gestaltungselement im Wohnraum. Besonders dort, wo reduzierte Farben und eine minimalistische Formsprache vorherrschen, kommt es beim Bau auf spannende Details an, die sich optimal in die Umgebung einfügen.

Wo gutes Design und handwerklicher Qualitätsanspruch aufeinander treffen, ist dann auch der Übergang von der Treppe zum Kunstwerk fließend – und Ihre Designtreppe wird zur regelrechten Skulptur in Ihrem Wohnraum.

Zurück