Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Außenspindeltreppe als Rettungsweg

von Andreas Brillisauer Stadler Treppen Blog

Montage einer Außenspindeltreppe

Anfang Januar 2016 haben unsere Werksmonteure an einem Pfarrhaus in der Nähe von Freiburg eine Außenspindeltreppe montiert. Die Treppenanlage ist rund 8,30 m hoch und der Spindeldurchmesser beträgt ca. 2,90 m – ein Projekt, das man nicht alle Tage hat.

Spindelaußentreppe01

Zweiter Rettungsweg über eine Außenspindeltreppe

Die Spindeltreppe dient nun im Brandfall als Fluchttreppe. Falls das Haupttreppenhaus bei einem Brand bereits verraucht ist, können die Personen über die von uns gefertigte Außentreppe sicher nach unten ins Freie kommen.

Aufgrund der großen Dimensionen musste die Treppe mithilfe eines Autokrans montiert werden. Die genaue Vorplanung und die enge Zusammenarbeit mit dem Architekten haben dabei zu einem beeindruckenden Ergebnis geführt.

Spindelaußentreppe02

Exakte Vorarbeit spart viel Zeit

Die Kunst bestand darin, viele Herausforderungen wie Dachrinnen, Dachvorsprünge und nicht lotrechte Außenwände genau auszumessen. Somit konnte die Treppe mitsamt der dazugehörigen Stufen und Podeste weitestgehend vorgefertigt werden. Dies spart bei der Montage wertvolle Zeit: Die Treppe wurde innerhalb von 1,5 Tagen komplett montiert. Dafür möchten wir uns bei allen Beteiligten recht herzlich bedanken und freuen uns über dieses gelungene Projekt.

Spindelaußentreppe04

Übrigens: Gerne übernehmen wir von Stadler Treppen auch Ihr Treppenprojekt, von der Fertigung bis zur Montage; zahlreiche Ideen und Inspirationen finden Sie in unserem Prospekt "Außentreppen"!

Spindelaußentreppe02

Zurück